Durchschnittlich um 2,3 Prozent

VRR erhöht Ticketpreise zum Jahreswechsel

+

Gelsenkirchen - Bus- und Bahntickets im Verkehrsverbund Rhein-Ruhr (VRR) werden zum 1. Januar 2017 teurer. Die Erhöhung betrage durchschnittlich 2,3 Prozent, teilte der VRR am Donnerstag in Gelsenkirchen mit.

Der Verkehrsverbund begründete die Preiserhöhung in der Mitteilung unter der Überschrift "Moderate Preisanpassung zum 1. Januar 2017" unter anderem mit den Mehrkosten durch den Tarifabschluss des öffentlichen Dienstes. 

Aber nicht alle Tickets werden teurer. So werden das Einzel- und 4erTicket im Kurzstreckenbereich, die 10erTickets in allen Preisstufen und das Einzelticket für Kinder nicht erhöht. 

Mehr kostet etwa das Einzelticket für Erwachsene: in den Stufen A und B 10 Cent, in Stufe C 30 Cent und in Stufe D 40 Cent. Auch das Semesterticket und Zusatztickets werden teurer. - dpa

Hier lesen Sie die VRR-Mitteilung im Wortlaut

Hier finden Sie die neue VRR-Preistabelle

Hier geht es zum Imagefilm des VRR

Quelle: wa.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare