Düsseldorf stellt neue Zelthallen für Flüchtlinge auf

+

Düsseldorf - Die Stadt Düsseldorf will von der kommenden Woche an 600 Flüchtlinge in neuen Zelten unterbringen. Es sei geplant, vier Zelte an zwei verschiedenen Orten im Stadtgebiet aufzustellen, sagte die Flüchtlingsbeauftragte Miriam Koch am Donnerstag.

Die Zelthallen sollten vor allem Turnhallen entlasten, in denen derzeit Flüchtlinge leben, damit sie nach den Sommerferien wieder für den Sportunterricht genutzt werden können. Nach Absprache mit der Heine-Universität steht bis Mitte Oktober auch die große Turnhalle der Hochschule zur Verfügung. Dort sei Platz für 300 Personen, der Hochschulsport falle bis dahin aus, sagte Koch. Zwei Traglufthallen für je 300 Personen wurden bereits bestellt. Auf die Unterbringung der Flüchtlinge in Hotelschiffen verzichte Düsseldorf indes, weil kein städtischer Anleger zur Verfügung stehe. Die Stadt erwartet für die zweite Jahreshälfte mehr Flüchtlinge als noch vor einer Woche gedacht. Sprach Koch vergangenen Freitag von 300 bis 400 Flüchtlingen pro Monat, korrigierte sie die Zahl Donnerstag auf 500 - Tendenz weiter steigend. Dies seien "Zahlen, die sich wöchentlich, manchmal täglich ändern", sagte sie. - dpa

Quelle: wa.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare