Braugerste, Raps und Weizen werden geerntet

+
Im Rheinland wird auf fast 154 000 Hektar Getreide angebaut. Die wichtigste Getreideart sind Winterweizen.

Bonn - Bald kommt das "Bier" vom Feld: Die Ernte der Braugerste soll zu Wochenbeginn im Rheinland losgehen, erklärt der Rheinische Landwirtschafts-Verband (RLV) in Bonn.

"Bei sonnigem und trockenem Wetter können die Mähdrescher wieder übers Feld rollen und die Ernte unter Dach und Fach bringen." In der Voreifel fahren die Mähdrescher etwas später über die Felder mit der Sommergerste.

Auch die Rapsernte geht vermutlich in dieser Woche los - mit einem Start im Zeitplan. Anschließend könnte die Weizenernte beginnen, allerdings mit vermutlich teils geringeren Erträgen. "Die Körner sind in diesem Jahr nicht so dick", teilte der RLV mit. Seit April fehle es an Niederschlag. In einigen Regionen sei bis zur Hälfte weniger Regen gefallen als im Durchschnitt der Jahre.

Im Rheinland wird nach Angaben des Statistischen Landesamts NRW auf fast 154 000 Hektar Getreide angebaut. Die wichtigste Getreideart sind Winterweizen mit fast zwei Dritteln der Fläche. - dpa/Inw

Quelle: wa.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare