Betrunkener Fahrradfahrer fällt bei Kontrolle fast vom Rad

+
Symbolbild

Münster - Ein Fahrradfahrer ist in Münster bei einer Verkehrskontrolle so betrunken gewesen, dass er nur mit Hilfe der Polizisten sicher vom Rad steigen konnte.

Die Beamten wurden auf den 57-jährigen Mann aufmerksam, weil dieser in der Nacht zum Donnerstag verbotenerweise auf dem Gehweg fuhr, wie die Polizei mitteilte. Als er bei der Kontrolle vom Rad steigen wollte, blieb er mit dem Bein an der Mittelstange hängen, schwankte und fiel fast um. Ein Alkoholtest ergab zwei Promille. - lnw

Quelle: wa.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare