Bahnverkehr im Münsterland bleibt bis mindestens Montagabend gestört

+

Münster - [Update, 17 Uhr:] Der Bahnverkehr im Münsterland normalisiert sich wieder. Nach einem Kabelbrand in Münster dauerten die Reparaturarbeiten an den Glasfaserstrecken bis 16 Uhr an.

Der Bahnverkehr im Münsterland läuft seit Montagnachmittag wieder fast störungsfrei. Nach einem Kabelbrand in Münster dauerten die Reparaturarbeiten an den Glasfaserstrecken bis 16, wie die Deutsche Bahn mitteilte.

Durch den Brand waren am 1. August die Verbindungen von Weichen und Signalen zum Stellwerk in Greven unterbrochen worden. Die Polizei in Münster geht von Brandstiftung aus, nachdem Müll in einem Kabelschacht angezündet wurde.

Betroffen von der mehrtägigen Störung waren die Regionalstrecken zwischen Münster und Rheine, zwischen Münster und Gronau und der Fernverkehr mit einer IC-Verbindung zur Nordsee. Die Streckenbetreiber setzen als Ersatz Busse und Taxen ein. - lnw

Quelle: wa.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare