Bahnfahrer müssen weiter mit Verzögerungen rechnen

+
Unwetterschäden und ein defekter Güterzug sorgen derzeit für Verspätungen zwischen Essen und Duisburg sowie Aachen und Viersen.

Essen - Die Deutsche Bahn kämpft weiter mit den Folgen eines Blitzschlags. Zwischen Aachen und Viersen sorgt zudem ein liegengebliebener Güterzug für Verspätungen im Nah- und Fernverkehr.

Ein defekter Güterzug hat am Dienstagmorgen die Bahnstrecke zwischen Aachen und Viersen blockiert. Der bei Mönchengladbach liegengebliebene Zug verursacht Verspätungen im Regional- und Fernverkehr. Wie eine Bahnsprecherin mitteilte, können die Züge auf der Strecke nur einspurig an den stehengebliebenen Wagen vorbeifahren. Die Bahn hate eine Abschlepplok zu der Stelle geschickt und will die Strecke kurzfristig wieder freibekommen.

Zudem kämpft die Bahn vor allem im Ruhrgebiet weiter mit den Auswirkungen des Unwetters vom Wochenende. Nach einem Blitzeinschlag in ein Kabel kommt es auf der Bahnstrecke Essen-Duisburg auch am Dienstagmorgen noch zu Verspätungen. Neben dem Regionalverkehr seien vor allem die S-Bahnen S1 und S3 betroffen. Die Einschränkungen in NRW sollten noch bis mindestens Dienstagmittag dauern. - dpa/lnw

Quelle: wa.de

Mehr zum Thema

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare