Unglück sorgte für Verkehrsprobleme

Ölspur an Raststätte Rhynern beseitigt - Sperrung beendet

+

[Update 13.30 Uhr] Hamm - Eine rund 600 Meter lange Ölspur sorgte am Donnerstagmittag an der Autobahnraststätte Hamm-Rhynern - Fahrtrichtung Oberhausen - für Verkehrsprobleme.

Nach WA-Informationen war das Öl infolge eines geplatzten Lkw-Motors eines Autokrans am Ende der Verzögerungsspur zur Raststätte Rhynern-Nord ausgelaufen. Die Hammer Feuerwehr war vor Ort und streute den betroffenen Bereich ab; sie konnte ihren Einsatz nach etwa einer Stunde beenden. Die Zufahrt zur Raststätte blieb während des Einsatzes gesperrt, ebenso die rechte der drei Autobahn-Fahrspuren. Verantwortlich für die Sicherung war die Autobahnmeisterei Oelde. Seit 13.30 Uhr sind alle Sperrungen wieder aufgehoben.

Quelle: wa.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare