Hier bekommen Sie die App

Alarm-Hinweise auf das Handy: NRW setzt auf Warn-App NINA

+

Düsseldorf - Beim Amoklauf von München haben die Behörden sehr schnell über die Handy-App Katwarn Warnhinweise an die Bevölkerung geschickt - in Nordrhein-Westfalen hingegen setzen die Behörden auf einen anderen Warndienst: NINA.

Mit der Notfall-Informations- und Nachrichten-App, kurz NINA, können Polizei, Feuerwehr und Wetterdienste die Bevölkerung in NRW direkt vor Gefahrenlagen warnen. Dazu gehören Bombenfunde, Amoklagen, Brände und Unwetter. 

Fast alle Landkreise und kreisfreie Städte in NRW verwenden die App. Nutzer erhalten Nachrichten zu aktuellen Gefahren direkt auf ihr Handy. Außerdem gibt das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe Verhaltenshinweise, wie sich Menschen auf bestimmte Ereignisse vorbereiten und in Gefahrensituationen schützen können. 

Nutzer können sich die App je nach Handyhersteller für das Apple Betriebssystem iOS oder für Android kostenlos herunterladen. Es gibt verschiedene Einstellungsmöglichkeiten. So kann jeder Nutzer entscheiden, für welche Orte er Warnungen erhalten möchte. 

Zusätzlich hat der die Möglichkeit, Warnungen für seinen jeweils aktuellen Standort zu abonnieren. "Man kann auch verschiedene Stufen einstellen, ob man zum Beispiel nur bei großen Unwettern gewarnt werden soll oder schon bei Gewittern", erklärt der Inspekteur der Feuerwehren in NRW, Helmut Probst. - dpa

Quelle: wa.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare