71-jähriger Pilot verunglückt bei Landung mit seiner Maschine

Burbach - Ein Pilot ist am Samstagnachmittag mit seinem einmotorigen Flugzeug auf dem Siegerlandflughafen bei Burbach verunglückt. Der 71-jährige Mann musste schwerverletzt in ein Krankenhaus eingeliefert werden.

Laut Mitteilung der Polizei wollte der Pilot gegen 15.45 Uhr auf dem Flughafen landen. Durch Seitenwind wurde das Flugzeug instabil.

Ein Durchstarten war nicht mehr möglich, die Maschine setzte mehrere Male hart auf der Landebahn auf und kippte schließlich seitlich weg.

Hierbei bekam ein Flügel Bodenkontakt, wodurch sich das Flugzeug beim Weiterrollen mehrfach um die eigene Achse drehte. Hierbei riss der Motorblock aus dem Rumpf des Flugzeuges und flog mehrere Meter weit weg.

Das Flugzeug selbst geriet anschließend in Brand, konnte aber durch die Betriebsfeuerwehr des Flughafens sofort gelöscht werden.

Durch die harten Landung erlitt der 71-jährige Pilot Verletzungen im Bereich der Wirbelsäule. Die Bergung des Mannes aus dem Flugzeug verlief ohne größere Probleme. Er wurde schwerverletzt in ein Siegener Krankenhaus gebracht.

An dem Flugzeug entstand ein geschätzter Sachschaden von mindestens 50.000 Euro.

Quelle: wa.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare