50-Jährigen zwei Mal in drei Tagen zusammengetreten - Koma

+

Dortmund - Ein 50 Jahre alter Mann ist in Dortmund innerhalb von drei Tagen zwei Mal von Unbekannten an U-Bahnstationen zusammengetreten und schwer verletzt worden.

Nach dem zweiten Überfall in einem U-Bahnaufgang am Mittwoch musste das Opfer in ein künstliches Koma versetzt werden. Bei einem Namensabgleich wurde jetzt bekannt, dass der Mann schon in der Nacht zum Montag in einem Nachbarvorort überfallen wurde.

Ob ein Zusammenhang besteht, konnte die Staatsanwaltschaft am Freitag noch nicht sagen. Das Opfer war noch nicht vernehmungsfähig. Beim ersten Mal schlugen und traten zwei Täter in dem Vorort zu, in dem der Mann auch wohnt. Bei dem Überfall am Mittwoch beobachtete ein Zeuge einen Einzeltäter. - dpa

Quelle: wa.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare