39-Jähriger in Dortmund mit Messer schwer verletzt

+

Dortmund - Am Samstagabend wurde am Nordmarkt ein 39-jähriger Mann niedergestochen. Der Tatverdächtige konnte festgenommen werden. 

Nach ersten Ermittlungen und Zeugenangaben erläutert die Polizei den Vorfall wie folgt: Gegen kurz nach 22 Uhr befand sich ein 21-jähriger Mann mit einer 19-jährigen Dortmunderin auf einer Bank am Nordmarkt. Aus bislang ungeklärter Ursache war der Mann sehr aufgebracht und aggressiv. Seine Begleiterin versuchte ihn zu beruhigen, dies misslang jedoch. 

Der 21-Jährige verletzte sich zunächst mit dem abgebrochenen Flaschenhals einer Glasflasche, dann suchte er wahllos mit mehreren Personen Streit. Schließlich zückte er ein Messer und stach damit einen 39-Jährigen in den Bauch.

Von Kräften des Ordnungsamtes der Stadt Dortmund war der Tatverdächtige - ohne Kenntnis dass er zuvor mit einem Messer zugestochen haben soll - als Randalierer mit Handfesseln fixiert und der Polizei gemeldet worden, teilt die Polizei weiter mit. 

Erst bei der vorläufigen Festnahme des Mannes stellte sich heraus, dass der Randalierer auch der Mann gewesen sein soll, der dem 39-Jährigen die Stichverletzung zugefügt hatte.

Der Verletzte wird derzeit stationär in einem Krankenhaus behandelt.

Dem Tatverdächtigen wurde eine Blutprobe zur Feststellung von Alkohol und/oder Drogen im Blut entnommen.

Die Ermittlungen dauern an.

Quelle: wa.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare