25.000 Elektro-Fans feiern auf dem Parookaville-Festival

+

Weeze - 25.000 Besucher und restlos ausverkaufte Tickets - Eine erfolgreiche Premiere feierte am Wochenende das Parookaville-Festival in Weeze. Nach dem glänzenden Auftakt steht für die Veranstalter fest: 2016 soll es die Neuauflage geben.

Tausende Fans elektronischer Musik hatten sich auf dem Weg in die imaginäre Stadt Parookaville gemacht, um für zwei Tage "Wahnsinn, Liebe und pure Glückseligkeit" in die Stadt zu bringen.

Auf dem Festivalgelände am Flughafen Weeze wurde den Besuchern neben den Auftritten zahlreicher DJs ein breites Rahmenprogramm geboten: Es gab sechs Bühnen, eine Kirmes, ein Riesenrad, Bungee-Jumping, eine Kirche sowie einen 700 Quadratmeter großen Pool. Schon im Vorfeld des Festivals wurden Vergleiche zum Tomorrowland-Festival gezogen, dass seit zehn Jahren mehrere 100.000 Besucher ins belgische Boom lockt.

Zum Line Up in Parookaville gehörten unter anderem die DJs Oliver Heldens aus den Niederlanden, Armin van Buuren (Niederlande), Dimitri Vegas (Belgien), Steve Aoki (USA) und die deutschen DJs Felix Jaehn und Robin Schulz.

Quelle: wa.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare