Sekundenschlaf mit fatalen Folgen: Bergkamener kracht in Auto auf A 2

Recklinghausen/Bergkamen - Ein 23 jähriger BMW-Fahrer aus Bergkamen ist am Freitagabend gegen 23.45 Uhr infolge Sekundenschlafes mit seinem Fahrzeug von der A 2 in Höhe der Abfahrt Recklinghausen Süd abgekommen - mit fatalen Folgen.

Denn: Beim Abdriften auf den Seitenstreifen prallte der BMW des 23-jährigen Bergkameners auf einen Opel Omega aus Herten, der auf dem Seitenstreifen liegen geblieben war. Beiden Fahrzeuge schleuderten bis auf den linken Fahrstreifen und gerieten in Brand. Die Fahrzeuginsassen konnten sich noch rechtzeitig befreien. Beide PKW brannten vollständig aus. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von mindestens 27.000 EUR. 

Drei Verletzte wurden von den eingesetzten Rettungsdiensten versorgt. Die Beifahrin des unfallverursachenden Fahrzeuges verblieb schwer verletzt im Krankenhaus. Für die Zeit der Unfallaufnahme wurde die Richtungsfahrbahn Oberhausen bis 1.20 Uhr vollständig gesperrt, danach konnte der Verkehr über eine Spur passieren. Nach Räumung und Reinigung der Unfallstelle konnte die Autobahn um 4.10 Uhr komplett freigegeben werden. Es entstand ein Stau bis zu 3 km länge.

Quelle: wa.de

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare