19-jähriger Beifahrer stirbt bei tragischem Autounfall in Münster

+
Der Beifahrer dieser A-Klasse starb noch am Unfallort.

Münster - Tragischer Verkehrsunfall in Münster endet für 19-jährigen Beifahrer tödlich: Weil der 18-jährige Fahrer der Mercedes A-Klasse laut ersten Polizeierkenntnissen die Kontrolle über sein Auto verloren hatte, musste der andere junge Mann in der Nacht von Freitag auf Samstag sterben.

Nach einem tragischen Verkehrsunfall am frühen Samstagmorgen gegen  3.30 Uhr ist ein 19-jährige Beifahrer noch an der Unfallstelle gestorben. Der junge Mann saß in einer Mercedes A-Klasse neben einem 18-jährigen Münsteraner. Der 18-Jährige kam mit dem Auto von der Dingstiege und fuhr auf der Straße Wilhemshavenufer in Richtung Warendorfer Straße. Plötzlich verlor er aus ungeklärter Ursache die Kontrolle über das Fahrzeug und schoss über den Leinpfad in den Kanal, teilt jetzt die Polizei in einer Pressemitteilung mit. 

Der Fahrer konnte sich aus der A-Klasse befreien und ans Ufer retten. Der 19-jährige Beifahrer kam aus eigener Kraft nicht aus dem Auto und musste durch die Feuerwehr geborgen werden. Trotz sofort eingeleiteter Reanimationsmaßnahmen verstarb der junge Mann kurze Zeit später am Unfallort. 

Erste Ermittlungen zur Unfallursache ergaben laut Polizei Münster, dass der Fahrer vor Fahrtantritt Alkohol getrunken hatte. Auch er wurde bei dem Unfall schwer verletzt. Rettungskräfte brachten den 18-Jährigen in ein Krankenhaus. Eine Blutprobe wurde entnommen. Die Ermittlungen dauern an.

Quelle: wa.de

Mehr zum Thema

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare