18-Jähriger schwebt nach Messerattacke in Wuppertal in Lebensgefahr

+
Symbolbild.

Wuppertal - Ein 18-Jähriger ist in Wuppertal niedergestochen und lebensgefährlich verletzt worden. Er sei einer von drei Angreifern gewesen, die zwei 20 und 28 Jahre alte Männer angegangen hätten, berichteten Polizei und Staatsanwaltschaft am Montag.

Der 28-Jährige habe jedoch ein Messer gezückt und zugestochen. Die Hintergründe der Bluttat seien noch unklar. Mehrere Beteiligte seien der Polizei aber wegen Drogendelikten bekannt.

Der in Lebensgefahr schwebende Verletzte hatte am Freitagabend noch selbst ein Krankenhaus in der Nähe des Tatorts aufgesucht. - dpa

Quelle: wa.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare