17-Jähriger bei Streit in Köln lebensgefährlich verletzt

+
Symbolfoto

Köln - Bei einem Streit zweier 17-Jähriger in Köln-Dellbrück ist einer der Jugendlichen mit einem Messer lebensgefährlich verletzt worden. Das teilten Staatsanwaltschaft und Polizei mit.

Am späten Mittwochabend sei es an einer Bucht des Höhenfelder Sees zunächst zu einer verbalen Auseinandersetzung zwischen den Jugendlichen gekommen. Dann griff der 17-Jährige aus Köln sein Gegenüber aus Bergisch Gladbach mit einem Messer an.

Der Tatverdächtige sei vorläufig festgenommen worden, hieß es. Die Polizei Köln hat eine Mordkommission eingesetzt. Ob die beiden Jungen eigentlich befreundet waren und weshalb sie an dem See waren, war zunächst unklar. - lnw

Quelle: wa.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare