1. Soester Anzeiger
  2. Lokales
  3. Werl

Schulsozialarbeiter haben ihren Dienst angetreten

Erstellt:

Kommentare

Karina Granitza und Willfried Werner sind die neuen Schulsozialarbeiter. ▪
Karina Granitza und Willfried Werner sind die neuen Schulsozialarbeiter. ▪ © Schoplick

WERL ▪ Willfried Werner (30) und Karina Granitza (26) wollen zu wichtigen Ansprechpartnern und Vermittlern werden, wenn es um Hilfen und Förderungen für Kinder aus finanzschwachen Familien geht. Die beiden Schulsozialarbeiter haben im Rahmen des Bildungs- und Teilhabepaketes ihren Dienst für die städtischen Grund- und weiterführenden Schulen aufgenommen – zunächst bis Ende 2013.

Das kleine Büro in der Petri-Grundschule haben sie inzwischen bezogen, um von dort aus nun ihre Netzwerke zu knüpfen. Für Karina Granitza aus Soest ist es die erste Anstellung nach dem Studium, Willfried Werner aus Menden hat seine Erfahrungen nach dem Studium in Velbert im dortigen Stadtteilzentrum und in der Beratungsstelle für benachteiligte Jugendliche und Erwachsene gesammelt. Sie werden nun die Kooperation mit den Schulleitern suchen, sich in den Lehrerkollegien und in den Klassen mit Schwerpunkt Viertklässler bekannt machen, um die unterschiedlichen Bedarfe zu ermitteln. Da fehlt es in finanzschwachen Familien mal an den Mitteln für die Teilnahme an der Klassenfahrt, am Mittagessen in der Schule oder an persönlichem Schulbedarf. In den Bereichen Lernförderung, Schülerbeförderung und Kultur-Sport-Freizeit-Teilnahmen sind Werner und Granitza ebenfalls Vermittler von Geld aus Fördertöpfen für anspruchberechtigte Familien. Bis Ende der Sommerferien wollen die Schulsozialarbeiter ihr Konzept fertig haben und kreative Ideen auf den Tisch bringen, mit denen sie ihre Zielgruppen erreichen wollen. Falls es notwendig wird, durchaus mit festen Büro-Sprechzeiten in der Petri-Grundschule. Zunächst sind die Mitarbeiter der städtischen Abteilung aber telefonisch und per E-Mail zu erreichen:

Karina Granitza, Tel. 0151-61131598 (Mail: Schulsozialarbeit-StadtWerl-Granitza@web.de) und Willfried Werner, Tel. 0151-61618162 (Mail: Schulsozialarbeit-StadtWerl-Werner@web.de). ▪ ak

Auch interessant

Kommentare