Umgestürzter Baum legt Stromversorgung lahm

SCHWEFE ▪ Am frühen Mittwoch Abend wurden die Löschgruppen Borgeln und Schwefe in den Baukeweg nach Schwefe gerufen. Durch eine Windböe war ein Baum umgestürzt.

Beim Fallen hat der Baum eine Strom-Versorgungsleitung durchtrennt. Wegen der Gefahr, die von der unter Strom stehenden Leitung ausging, hat die Feuerwehr die Einsatzstelle großräumig abgesperrt und den Energieversorger informiert. Nachdem Dieser die Leitung „frei geschaltet“ hatte, konnte die Feuerwehr nun mit Kettensägen den Baum in seine Einzelteile zerlegen. Ein anwesender Landwirt hat sich angeboten, mit seinem Schlepper bei den Aufräumarbeiten zu unterstützen. So konnten die Kameraden die Einsatzstelle unter der Leitung von Oberbrandmeister Loer um 16.30 Uhr wieder verlassen.

Die Reparaturarbeiten des Energieversorgers dauerten bis etwa 20 Uhr.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare