Pfadfinder mit neuer Spitze

+
Ralf Krummel (links) und Marcel Schulte (zweiter von links) bilden ab jetzt das Führungsduo der Pfadfindergemeinschaft Welver.

Welver - Marcel Schulte ist neuer Vorsitzender der Welveraner DPSG-Pfadfinder vom Stamm Maximilian Kolbe. Er tritt damit die Nachfolge von Rafael Studnitzky an, der aus persönlichen Gründen nicht mehr zur Wiederwahl zur Verfügung stand.

Marcel Schulte wird sich nun gemeinsam mit dem Vorsitzenden Ralf Krummel um die 110 Mitglieder der Pfadfindergemeinschaft kümmern. Gemeindereferentin Dorothee Topp wurde zudem als neue Stammeskuratin der Gruppierung gewählt.

Im zurückliegenden Jahr war es vor allem das Stammeslager im Altmühltal, das, wegen Unwetters vorzeitig abgebrochen, die Mitglieder noch nachhaltig beschäftigte. „Wir bedanken uns noch einmal bei allen, die uns, ganz gleich in welcher Form, unterstützt haben und im Nachgang zum Lager dafür gesorgt haben, dass wir bereits heute wieder bestens ausgestattet sind“, so Krummel.

Die Teilnahme am Iron Scout in Selm und beim 25. Stammesjubiläum der Pfadfinder in der Partnergemeinde Badersleben durften ebenso wenig fehlen, wie der beliebte Crêpes-Stand auf dem Weihnachtsmarkt in Kirchwelver. Hier konnte ein Erlös von 360 Euro an die Hospizstiftung Soest übergeben werden.

Gruppenräume werden renoviert

Als neues Großprojekt möchten die Pfadfinder ihre Gruppenräume renovieren. „Ein neuer Anstrich ist hier ebenso nötig, wie eine neue Küche und anderes Mobiliar“, so der Vorstand. Außerdem soll in den Räumen eine neue Akustikdecke inklusive Beleuchtung angebracht und ein neuer Medienschrank aufgestellt werden. Die Renovierungsaktion planen die Pfadfinder für den Beginn der Sommerferien. „Freiwillige Helfer sind uns jederzeit herzlich willkommen.“ - sgh

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare