Klasse HL 8-10 der von-Vincke-Schule organisiert Trickfilmfestival im Soester Bürgerzentrum

    • aHR0cDovL3d3dy5zb2VzdGVyLWFuemVpZ2VyLmRlL2xva2FsZXMvc29lc3Qvc2VoYmVoaW5kZXJ0ZS1zY2h1ZWxlci1maWxtZW1hY2hlci0xMTgzMDQzLmh0bWw=1183043Sehbehinderte Schüler als Filmemacher0true
    • 30.03.11
    • Soest
    • Drucken

Sehbehinderte Schüler als Filmemacher

    • recommendbutton_count100
    • 6

SOEST ▪ Sehbehinderte junge Menschen als Regisseure einer Kino-Produktion? „Wilde Tierwelten“, die sie in Szene setzen, um das Publikum zu fesseln und so viel Stoff für gute Geschichten, dass einen Vormittag lang Spaß und Spannung das Bild bestimmen? Das Bürgerzentrum wird nächste Woche Mittwoch zum Premierenort.

Fünf junge Regisseure und Produzenten der von-Vincke-Schule mit dem Förderschwerpunkt Sehen: Michael, Dennis, Lisa, Stephan und Christian mit den „Hauptdarstellern“, denn Strichmännchen spielen beim Festival am kommenden Mittwoch im Kino des Bürgerzentrums eine wichtige Rolle.

Fünf junge Regisseure und Produzenten der von-Vincke-Schule mit dem Förderschwerpunkt Sehen: Michael, Dennis, Lisa, Stephan und Christian mit den „Hauptdarstellern“, denn Strichmännchen spielen beim Festival am kommenden Mittwoch im Kino des Bürgerzentrums eine wichtige Rolle.

Dort nämlich steigt der erste Trickfilmwettbewerb für Sehbehindertenschulen im Land. Die Klasse HL 8-10 der von-Vincke-Schule ließ sich von ihrer Idee so mitreißen, dass sie gleich ein komplettes Festival aufzieht.

Informatiklehrer Michael Nacke ist begeistert vom Eifer der „Crew“: Die beließ es nämlich nicht dabei, am Set Standbilder und einzelne Sequenzen zusammenzusetzen, sondern stieg gleich tiefer ein und setzte sich ans Drehbuch für eine Veranstaltung, die es in Soest noch nicht gab: Sehbehindertenschulen aus Dortmund, Münster, Köln, Aachen fühlten sich von der Einladung angesprochen und bewerben sich nun mit ihren Beiträgen.

zurück zur Übersicht: Soest

Regeln fürs Kommentieren:
Um einen Kommentar abzugeben, müssen Sie sich registrieren. Warum, das erklären wir hier.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.

Kommentare

Kommentar verfassen

Letzter Kommentar zum Thema

Bestimmen Sie auf der Karte die Region, aus der Sie Nachrichten angezeigt bekommen möchten.

Karte soester-anzeigerLippetalWelverSoestBad SassendorfWerlWickedeEnseMöhneseeWarstein

zurück

  • Bildschöne Börde Teil 20

      • aHR0cDovL3d3dy5zb2VzdGVyLWFuemVpZ2VyLmRlL2xva2FsZXMvc29lc3QvYmlsZHNjaG9lbmUtYm9lcmRlLXRlaWwtNDI5MDMxMC5odG1s4290310Bildschöne Börde Teil 200true
      • 29.10.14
      • Soest
    Bildschöne Börde Teil 20
  • i-Punkt Theater

      • aHR0cDovL3d3dy5zb2VzdGVyLWFuemVpZ2VyLmRlL2xva2FsZXMvc29lc3QvaS1wdW5rdC10aGVhdGVyLTQyNzg1MzcuaHRtbA==4278537i-Punkt Theater0true
      • 28.10.14
      • Soest
    i-Punkt Theater
  • Polizeikontrolle gegen Drogen und Alkohol

      • aHR0cDovL3d3dy5zb2VzdGVyLWFuemVpZ2VyLmRlL2xva2FsZXMvc29lc3QvcG9saXplaWtvbnRyb2xsZS1nZWdlbi1kcm9nZW4tYWxrb2hvbC00Mjc4NTI3Lmh0bWw=4278527Polizeikontrolle gegen Drogen und Alkohol0true
      • 28.10.14
      • Soest
    Polizeikontrolle gegen Drogen und Alkohol

vor

weitere Fotostrecken:

Soest: Beliebteste Artikel

  • Heute
  • Letzte 7 Tage
  • Meist kommentiert
  • Themen

Bummelpässe für Kirmes zu gewinnen - Mail genügt

SOEST - Es gibt Menschen in Soest, die behaupten, das Internet wäre nur dafür erfunden worden, um Mails an den Anzeiger schicken zu können, mit denen man an der Verlosung von Bummelpässen für die Allerheiligenkirmes teilnehmen kann.Mehr...

Bummelpässe für Kirmes zu gewinnen - Mail genügt

SOEST - Es gibt Menschen in Soest, die behaupten, das Internet wäre nur dafür erfunden worden, um Mails an den Anzeiger schicken zu können, mit denen man an der Verlosung von Bummelpässen für die Allerheiligenkirmes teilnehmen kann.Mehr...

BG will Brutgeschäft der Krähen gezielt stören

SOEST - Für die Soester Bürgergemeinschaft (BG) ist klar: Alle bisherigen Maßnahmen der Verwaltung, die Zahl der Saatkrähen im Stadtgebiet zu reduzieren, sind gescheitert. Im Bericht, der im Umweltausschuss vorgestellt wurde, sei festgehalten, dass die Population der Tiere insgesamt sogar noch gestiegen sei.Mehr...

Artikel lizenziert durch © soester-anzeiger
Weitere Lizenzierungen exklusiv über http://www.soester-anzeiger.de

Neues Passwort zusenden

Bitte geben Sie ihre E-Mail Adresse an, wir senden Ihnen ein neues Passwort zu.

Bitte warten

Es wird etwas gemacht.

  • recommendbutton_count100
Schließen

Druckvorschau

Artikel:

Schließen

Artikel Empfehlen

Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden und Bekannten!

Fehleranzeige ausblenden

Es sind Fehler aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte berichtigen Sie oben aufgeführte Fehler und klicken danach noch einmal auf den Absenden Button.

Fehleranzeige ausblenden

Schwere Fehler sind aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte setzen Sie sich mit der technischen Abteilung in Verbindung.

  • Fehlertext

Achtung!

  • Fehlertext

Nicht alle Aufgaben konnten abgearbeitet werden.