Rettungshubschrauber im Einsatz

15-Jähriger stürzt am Möhnesee 35 Meter tief ab

+
Symbolbild

Möhnesee-Günne - Schlimmer Unfall am südlichen Ufer des Ausgleichsweihers: ein 15-jähriger, aus Varel stammender Junge, ist am Samstagnachmittag beim Klettern an einem hohen Abhang abgestürzt und nach Angaben der Polizei etwa 35 Meter tief gefallen. 

Gegen 16.35 Uhr kam es an der Brüningser Straße, etwa in Höhe des Schützenvogels, zu dem Unfall. Hinweise auf Fremdverschulden ergaben sich dem Bericht zufolge nicht. Der schwer verletzte Jugendliche wurde von der Freiwilligen Feuerwehr Günne geborgen und nach notärztlicher Erstversorgung mit dem Rettungshubschrauber in eine Dortmunder Klinik geflogen. 

Lebensgefährliche Verletzungen waren zur Einsatzzeit nicht auszuschließen. Zwei Notfallseelsorger wurden zur Betreuung vor Ort eingesetzt. Für die Dauer der Bergungs- und Rettungsmaßnahmen sowie des Einsatzes des Hubschraubers war der Fußweg am südlichen Weiherufer zeitweise gesperrt.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare