Große Anteilnahme

Trauerzug zum Abschied von Graf von Plettenberg

LIPPETAL ▪ Unter großer Anteilnahme der Bevölkerung ist Elmar Graf von Plettenberg-Lenhausen am Donnerstag Mittag in der Familiengruft in der Krypta der St.-Ida-Basilika neben seiner Ehefrau Pia, Freiin von Fürstenberg, beigesetzt worden.

Nach der Aussegnung in der Schlosskapelle in Hovestadt wurde der Sarg mit einer Kutsche, gezogen von zwei schwarzen Rössern, von Hovestadt nach Herzfeld überführt. Vorab die Abordnungen der Vereine und die Geistlichkeit, hinter dem Sarg die zahlreichen Familienangehörigen, die Ehrengäste und die Lippetaler, die dem Grafen vom Wasserschloss Hovestadt das letzte Geleit geben wollten. Als Ehrengäste kamen unter anderem Landtagsvizepräsident Eckhard Uhlenberg, MdB Bernhard Schulte Drüggelte und der langjährige Ida-Pastor, Domkapitular Rolf Lohmann zur Beerdigung.

Abschied von Graf Plettenberg

Pastor Gereon Beese von der Ida-Gemeinde und Pastor Horst Klabes von der Gemeinde „Jesus Christus Lippetal“ zelebrierten den Gottesdienst in der Basilika. Klabes ehrte den Verstorbenen in einer trefflichen und bewegenden Predigt. Aus weltlicher Sicht würdigte Eckhard Uhlenberg Leben und Werk des verstorbenen Grafen.

Nach der Beisetzung hatte die gräfliche Familie von Plettenberg Verwandte und Ehrengäste ans Schloss eingeladen. Hier wurden in Gesprächen noch zahlreiche Kapitel aus dem facettenreichen Leben Elmar Graf von Plettenbergs aufgeschlagen. Seine große Familie, die Land- und Forstwirtschaft und vor allem die Jagd waren seine Leidenschaften.

Der ehemalige Lippetaler Bürgermeister (1969 bis 1984), langjährige Vorsitzende der Kreisjägerschaft und Träger des Bundesverdienstkreuzes war am Mittwoch, 29. August 2012, im Alter von 84 Jahren nach langer Krankheit verstorben.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare