Löschgruppe Waltringen materiell gut ausgestattet

Mit dem Löschgruppenführer Uwe Schäfer und seinem Stellvertreter Matthias Harre freuen sich die Mitglieder der Löschgruppe Waltringen über die Neuanschaffungen im Bereich der ersten Hilfe.

Waltringen -  Das war ein erfreulicher Anlass: Denn zu einem Dienstabend traf sich jetzt die Löschgruppe Waltringen im DRK-Heim in Bremen. Grund hierfür war die Anschaffung eines AED (Automatisierter Externer Defibrillator), der über Spenden finanziert worden war.

Um diesen auch im Einsatzfall effektiv einsetzen zu können, erfolgte eine theoretische und praktische Einweisung durch Reinhard Kaulmann.

Nach ein paar Hintergrundinformationen zum Aufbau und zur Funktion des Defibrillators, stellte Reinhard Kaulmann die Bedeutung dieses Gerätes für die Erstversorgung von Patienten heraus. So erhöht die Kombination aus Herz-Lungen-Wiederbelebung und der Einsatz des Defibrillators die Überlebenschancen im Ernstfall um bis zu 50 Prozent. Anschließend erfolgte die praktische Auseinandersetzung mit dem neuen Gerät.

An Übungsgeräten wurde von den Mitgliedern der Löschgruppe Waltringen die Handhabung des AED-Gerätes geprobt. Reinhard Kaulmann stand dabei mit Rat und Tat zur Seite und gab viele praktische Hinweise. Stellvertretend für die gesamte Löschgruppe bedankte sich Uwe Schäfer abschließend bei ihm für die vorgenommene Ausbildung mit einem kleinen Präsent. So ist die Löschgruppe Waltringen mit AED und dem ebenfalls neuen Rettungsrucksack auch für den Fall rettungsdienstlicher Maßnahmen materiell gut ausgestattet.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare