Klaus Olmes bleibt Chef der Waltringer Sänger

Blicken zuversichtlich ins neue Jahr: Elmar Dülberg, Gerold Wittkamp, Klaus Olmes, Frank Swiadek, Alfred Koerdt, Norbert Czech und Ernst Lappe (von links).
+
Blicken zuversichtlich ins neue Jahr: Elmar Dülberg, Gerold Wittkamp, Klaus Olmes, Frank Swiadek, Alfred Koerdt, Norbert Czech und Ernst Lappe (von links).

WALTRINGEN -  Kontinuität herrscht beim Männergesangverein „Eintracht“ Waltringen.

Denn im Rahmen der Jahreshauptversammlung am Samstagabend wurde Klaus Olmes einmal mehr in seinem Amt als erster Vorsitzender einstimmig wiedergewählt. Auch der erste Schriftführer, Frank Swiadek, genießt weiter das Vertrauen der Mitglieder und wurde bestätigt. Gleiches galt für den zweiten Schriftführer Norbert Czech, den zweiten Kassierer Ernst Lappe, den ersten Notenwart Gerold Wittkamp sowie Beisitzer Alfred Koerdt. Neuer Kassenprüfer ist Jörg Häde für Rainer Großpietsch.

Schriftführer Frank Swiadek konnte in seinem Bericht auf ein ereignisreiches Jahr zurückblicken. So traten die Sänger beim Karneval in Waltringen auf, nahmen an einem Freundschaftssingen in Wehrstapel-Heinrichstal sowie am Enser Musik- und Gesangsfest in Niederense teil. Zudem fuhren sie zu einem Frühschoppen nach Scheidingen und unterstützen den Frauenchor „musica“ bei ihrem Schlagerfest im April. Weiterhin durften sich die Jungschützen bei ihrem Jungschützentag über die Unterstützung der Sänger freuen. Zusammen mit der Waltringer Avantgarde sowie dem Schützenverein wurde im August die Kiff-Aktion ausgerichtet. Mit zahlreichen Kindern wurde eine Dorfolympiade veranstaltet. Im September trafen sich die Sänger zu einer Wanderung durch den Werler Stadtpark bis hin nach Werl. Zudem fanden Auftritte in Günne, beim Volkstrauertag sowie bei der Bilmer TonArt statt. Im Dezember begleiteten die Sänger das Jubiläum der Sportfreunde musikalisch und halfen zudem bei den Thekendiensten aus. Ausgerichtet wurde der Weihnachtsmarkt auf dem Waltringer Dorfplatz. Am Ende des Jahres traf man sich noch zur Weihnachtsfeier im Waltringer Sängerheim.

Chorleiter Elmar Dülberg berichtete anschließend über den musikalischen Stand des Chores. Beruflich sei es ihm im vergangenen Jahr nicht immer möglich gewesen, die Proben regelmäßig durchzuführen. Dennoch habe der Chor einen sehr guten harmonischen Klang. Trotz der Anzahl von nur 18 aktiven Sängern sei es möglich, viele Auftritte fast vollständig zu bestreiten. Als gute Ergänzung hätten sich die Auftritte mit dem Frauenchor „musica“ erwiesen. Für das kommende Jahr, übrigens sein Jubiläumsjahr (25 Jahre) als Chorleiter, wünsche er sich trotzdem mehr Beteiligung an den Probenabenden, vor allem vor den Auftritten.

Für die anstehenden Monate konnte Klaus Olmes schon einige Termine bekannt geben: anlässlich des Chorleiterjubiläums findet am 25. Oktober ein Sängerfest statt. Zudem werden die Sänger beim Jubiläumskarneval der Sportfreunde auftreten. Musikalisch ist bisher der Auftritt beim „Ruinenfest“ der „Einigkeit“ Werl sowie beim Maibaumaufstellen geplant. Des Weiteren werden die Spiele der Fußball-Weltmeisterschaft im Sängerheim auf Leinwand übertragen.

Der nächste Probenabend findet am heutigen Montag um 19.30 Uhr im Sängerheim statt, interessierte Sänger sind willkommen. - jmk

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare