Neues aus der Reisewelt: Madeira, Andalusien und Mallorca

+
In der Kvarner-Bucht in Kroatien hat eine neue Zipline-Strecke eröffnet. Foto: Crikvenica Tourist Board

Freie Fahrt über das Blau der Adria bietet die Zipline-Strecke. In Island öffnet ein neues Thermalbad. Für Madeira, Andalusien und Mallorca steigen die Preise.

Neue Zipline-Strecke über dem Meer in Kroatien

An der kroatischen Adriaküste gibt es jetzt eine 500 Meter lange Zipline-Strecke, die direkt über das Meer führt. Sie liegt im Adrenalin Park Crikvenica in der Kvarner-Bucht, teilt die Kroatische Zentrale für Tourismus mit. Nach ihren Angaben handelt es sich um die erste Zipline-Strecke dieser Art in Europa. Die Hängefahrt in 35 Metern über dem Meeresspiegel endet entweder an Land oder im Wasser.

Neues Thermalbad mit heißen Quellen öffnet in Island

Nördlich der isländischen Hauptstadt Reykjavík gibt es bald eine neue Attraktion für Wellness-Urlauber in Island: Im August öffnet in dem Ort Reykholt das Krauma Naturbad mit natürlichen Geothermalbädern. Das Wasser der Pools ist frei von Chemikalien und wird von zwei heißen Quellen gespeist, so die Tourismusvertretung Promote Iceland. Auch Dampfbäder, Saunas, Eispool, Restaurant und Bar gehören zur Ausstattung des Komplexes. Die Region um Reykholt ist für seine natürlichen heißen Quellen bekannt.

Olimar: Preise für beliebte Reiseziele steigen im Winter

Viele beliebte Reiseziele bei Olimar werden zum Winter teurer: Für Madeira, Andalusien und Mallorca steigen die Preise um drei bis fünf Prozent im Vergleich zum Vorjahr, teilte der Reiseveranstalter mit. Auf den Kanaren müssen Urlauber für einzelne Resorthotels teils bis zu zehn Prozent mehr bezahlen, während Landhotels und Fincas preislich weitgehend stabil bleiben. Auch die Algarve und die Kapverden liegen auf Vorjahresniveau.

Mehr zum Thema

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare