Erdbeeren als Hauptgang mit Mohn und Kartoffelschaum

+
Der Tipp von Sternekoch Thomas Bühner: Erdbeeren mit Mohn und Kartoffelschaum. Foto: Franziska Gabbert

Hauptgang statt Dessert: Im Rezept von Sternekoch Thomas Bühner kommen die Erdbeeren als raffinierter Salat mit Mohn und frischen Kräutern auf den Teller. Dazu gibt es warmen Kartoffelschaum. Ein gesundes, köstliches und mal ganz anderes Gericht.

Kategorie: Hauptspeise

Zubereitungszeit:60 Minuten

Kartoffelschaum:

Zutaten für 4 Personen:

300 Gramm gepresste Kartoffeln

100 Gramm Butter

150 Gramm Kartoffelwasser

150 Gramm Sahne

Zubereitung:

Die Kartoffeln sauber waschen, in Salzwasser weich kochen und nach dem Kochen das Wasser aufheben. Die Kartoffeln pellen, zerdrücken und mit allen Zutaten zusammen fein mixen. Anschließend durch ein feines Sieb geben, mit Salz abschmecken und in eine Espumaflasche füllen - im Wasserbad warm stellen. Wer keine Espumaflasche hat, kann die Kartoffeln alternativ mit einem Pürierstab so schaumig wie möglich mixen.

Erdbeeren und Mohn:

Zutaten für 4 Personen:

250 Gramm Erdbeeren

2 Esslöffel Mohn

30 Milliliter Mohnöl

Kräuter (Kerbel, Estragon, Dill)

Zubereitung:

Die Erdbeeren waschen, abtrocknen, 4 schöne beiseite legen und mit dem Strunk längs halbieren. Die restlichen Erdbeeren vom Strunk befreien und je nach Größe entweder vierteln oder in grobe Stücke schneiden. Ein Viertel der vorbereiten Erdbeeren pürieren und das Erdbeerpüree mit den geschnittenen Erdbeeren und dem Mohn mischen. Den Erdbeer-Mohn-Salat nun in Schalen oder tiefe Teller verteilen, die längs halbierten Erdbeeren obenauf setzen und den warmen Kartoffelschaum zugeben. Über die Erdbeeren noch ein wenig Mohnöl geben und mit Kräutern dekorieren.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare