Antennenfernsehen DVB-T2 HD: Betrieb startet Ende März 2017

+
Bis zu 40 HD-Kanäle soll es mit DVB-T2 HD über die Antenne geben. Foto: Bodo Marks

Im nächsten Jahr soll das HD-Fernsehen in den meisten Haushalte mit Antennenfernsehen Einzug halten. Was es dabei zu beachten gibt und wer wie viele Sender empfängt, erklärt das zuständige Projektbüro.

München (dpa/tmn) - Das neue Antennenfernsehen DVB-T2 HD wird seinen Regelbetrieb am 29. März 2017 beginnen. Dann können in wichtigen Ballungsräumen Deutschlands bis zu 40 Programme überwiegend in HD-Auflösung über Antenne empfangen werden, teilt das Projektbüro DVB-T2 HD mit.

In ländlichen Gebieten können es regional weniger Programme sein. Für den Empfang wird ein geeigneter Fernseher oder Digitalempfänger benötigt. Die Geräte sind am grünen DVB-T2-HD-Logo oder dem "Freenet TV"-Logo zu erkennen.

Vorhandene Antennen können laut Projektbüro meist weiterverwendet werden. Seit dem 31. März wird DVB-T2 HD bereits probeweise mit sechs Kanälen ausgestrahlt.

Erklärfilm DVB-T2 HD

Mehr zum Thema

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare